Tour nach Hamburg

Am Samstag den 03.11.2018 bis zum Dienstag den 06.11.2018 fuhren unsere Mitglieder Anja P., Ingrid P., Andreas H., Andrea K. und Dirk K. nach Hamburg. Leider konnten sie nicht durch weitere Mitglieder begleitet werden.

Nach der Anreise mit dem Zug am Samstagmorgen wurde das sehr gute Hotel Egon Hamburg City bezogen. Nach einem kurzen Frischmachen wurde erst mal die Reeperbahn besichtigt, inklusive der Genuss einer Currywurst vor der Davids Wache. Später genoss man einige Getränke in der Beach Bar Strand Pauli am Hamburger Hafen. Am Abend gönnte man sich ein gutes Abendessen im Hamborger Veermaster. Zum Abschluss des Abends wurden an der Hotelbar noch einige Getränke zu sich genommen.

 

Sonntags wurde nach einem reichhaltigen Frühstück im Hotel der Fischmarkt besichtigt inkl. Besuch der Markthalle, wo es gute Live-Musik gab. Nach einer kurzen Rast wurde am frühen Abend an einer Rotlicht Kiez Tour mit dem Kult-Koberer Fabian Zahrt teilgenommen. Anschließend speiste man in der Trattoria Palermo. Den Abschluss fand man dann wieder an der Hotelbar.

 

Der Montag startete wieder mit einem guten Frühstück. Diesem folgte eine große Stadtrundfahrt mit den bekannten Hop on Hop off Doppelbussen. Am frühen Abend machte man sich auf den Weg zum Hauptevent der Tour. Das Fußballspiel unseres 1. FC Köln gegen den Hamburger SV im Volksparkstadion. Leider gestaltete sich dieses Spiel nicht wie erhofft und unser FC musste eine Niederlage hinnehmen. Die Enttäuschung musste anschließend mit diversen Getränken an der Hotelbar bekämpft werden.

 

Am Dienstag wurde nach dem Frühstück aus gecheckt und im Bahnhof im Restaurant Schweinske nahm man noch eine letzte Stärkung zu sich. Nach der anschließenden Zugfahrt endete die Tour.

Nicht aufgeführt wurden die Spaziergänge und Shoppingtouren über die Reeperbahn, am Hafen, die große Freiheit usw. sowie die kleineren Pausen in diversen Gaststätten zwecks Rast und Stärkung mit Getränken.

Abschließend kann man wohl behaupten das es den Teilnehmern gefallen hat und vielleicht besteht ja irgendwann die Möglichkeit ähnliches zu wiederholen, gerne auch mit weiteren Mitgliedern.